Schließen

Veranstaltung

Zurück zur Programmübersicht

Satelliten-Symposium der Deutschen Krebshilfe

Männergesundheit stärken – Zielgruppen motivieren
partnerveranstaltung
Deutsche Krebshilfe

Beschreibung

 

Männer sterben etwa fünf Jahre früher als Frauen. Zu den Haupttodesursachen in
Deutschland zählt die Krankheit Krebs. Männer liegen sowohl bei den Erkrankungsraten
als auch den tumorbedingten Sterbefällen vorn. Alles eine Frage der Genetik? Nein.


Geprägt durch gesellschaftliche Rollenbilder pflegen Männer einen oft risikoreicheren
Lebensstil als Frauen. Dies trifft auf Hobbys ebenso zu wie auf Ernährungs-, Trink- und
Genussgewohnheiten. Männer gelten zudem als Präventions- und Früherkennungsmuffel.
Viele halten Arztbesuche nur für notwendig, wenn es etwas zu „reparieren“ gibt.

 

Die Deutsche Krebshilfe veranstaltet daher im Jahr 2021 zwei Satelliten-Symposien zum
Thema Männergesundheit. Im Mittelpunkt des zweiten Satelliten-Symposiums stehen die
Früherkennung bei Prostata- und Darmkrebs, ein Gesundheitsprojekt für Jungen und
junge Männer sowie Fragen zur zielgruppengerechten Ansprache.

 

  • Männergesundheit in Deutschland – Potential der Krebsfrüherkennung
    Dr. Ulrike Helbig, Leiterin Berliner Büro der Deutschen Krebshilfe, Berlin
  • Früherkennung von Prostatakrebs – State of the art
    Prof. Dr. Axel Semjonow, Leiter Prostatakrebszentrum, Universitätsklinikum Münster
  • Darmkrebs-Screening – Organisiert und risikoadaptiert
    PD Dr. Christian Pox, Chefarzt Medizinische Klinik, St. Joseph-Stift GmbH, Bremen
  • Gesund l(i)eben – Ein Gesundheitsprojekt für Jungen und junge Männer
    Dr. Heike Kramer, Vorsitzende der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V. (ÄGGF), Hamburg
  • Strategische Gesundheitskommunikation – Männer brauchen Projekte
    Prof. Dr. Doreen Reifegerste, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld, Arbeitsgruppe Prävention und Gesundheitsförderung

 

Vorsitz: Dr. Uwe Gerecke, VDBW-Präsidiumsmitglied; Dr. Ulrike Helbig, Deutsche Krebshilfe

Referenten

Dr. Uwe Gerecke

Präsidiumsmitglied VDBW, Vorsitzender LV Niedersachsen, Wissenschaftlicher Leiter, Sprecher der Arbeitsgruppe EVU

Dr. Ulrike Helbig

Leiterin Berliner Büro der Deutschen Krebshilfe

Prof. Dr. Axel Semjonow

Leiter Prostatakrebszentrum, Universitätsklinikum Münster

PD Dr. Christian Pox

Medizinische Klinik, Krankenhaus St. Joseph-Stift GmbH

Dr. Heike Kramer

Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V. (ÄGGF)

Prof. Dr. Doreen Reifegerste

Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften

l