Schließen

Veranstaltung

Zurück zur Programmübersicht

Seminar 4

Arbeitsmedizin zwischen Schweige- und Informationspflicht

Beschreibung

 

In der Rechtsordnung kommt der Schweigepflicht ein hoher Stellenwert zu. Ein Verstoß gegen dieses Gebot kann sogar als Straftat gewertet werden. Die Schweigepflicht beschränkt sich nicht nur auf das „klassische Behandlungsverhältnis; sie ist auch von Betriebs- und Werksärzten bei ihrer Tätigkeit zu beachten. Es gibt aber Ausnahmen, die es Ärzten erlauben, sie sogar verpflichten, anvertraute Geheimnisse, zu offenbaren.


Die Frage nach der befugten Weitergabe von Beschäftigtendaten kann für Betriebsärzte eine Herausforderung sein. Denn sie stehen neben den Beschäftigten, die ein Interesse an der Geheimhaltung ihres Gesundheitszustands haben, auch den unterschiedlichsten Akteuren des Arbeitsschutzes mit ihren jeweils ganz eigenen Informationsbedürfnissen gegenüber.


Im Rahmen des Seminars werden Umfang und Grenzen der ärztlichen Schweigepflicht mit Bezug auf die betriebsärztliche Tätigkeit vorgestellt.

 

 

Leitung: Michael Woltjen

Referenten

Michael Woltjen

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

l